Guedeltubus - Oropharyngaltuben

Mehr Ansichten

Guedeltubus - Oropharyngaltuben
7701697 / 7701680 / 7701674 / 7701668 / 7701651 / 7701645 / 7701639 / 7701622

Lieferzeit: 2-3 Tage (Lagerartikel)

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 0,79 € Inkl. Steuern: 0,94 €
zzgl. Steuern: 0,79 € Inkl. Steuern: 0,94 €
Beschreibung

Details

 Ein Guedel-Tubus besteht aus einem abgeflachten, harten Plastikrohr, das auf der einen Seite eine runde Auflagefläche (Schild) hat, an die sich ein gerades etwa 2–3 cm langes Rohrstück anschließt. Dahinter beginnt ein Bogenstück, das zunächst einen Halbkreis nach oben beschreibt, der in einem erweiterten Radius über die gedachte Grundlinie des geraden Stückes ca. 1–2 cm hinunter reicht. Beim in die Mundhöhle eingelegten Tubus kommt das Schild vor den Lippen zu liegen, die Zähne liegen auf dem geraden Stück. Der Bogen entspricht der Wölbung des Unterkiefers mit aufliegender Zunge und reicht bis zum Halsansatz (in Richtung der Luftröhre). Durch diese Form wird die Zunge aus dem Atemweg geräumt, da diese bei einem Bewusstlosen zurückfällt und die Atemwege verlegt. Das Atemhindernis kann leichter entfernt werden. Eingesetzt wird der Guedel-Tubus bei der Maskenbeatmung mittels Beatmungsbeutel, in der Notfall- und Intensivmedizin, sowie der Anästhesie. Er kann weiterhin als Beißschutz beim endotracheal intubierten Patienten dienen, um eine Beschädigung des Endotrachealtubus durch die Zähne zu verhindern.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein